Ein Weltklasse-Projekt für Luzern

Salle Modulable als einmalige Chance

Luzern hat die einmalige Möglichkeit, mit einer Schenkung von 80 Mio. Franken ein neues innovatives Haus für Darstellende Künste zu realisieren. Die zusätzlichen Investitionskosten für Stadt und Kanton Luzern sowie die jährlichen Betriebskosten sind jedoch zu hoch. Bei der Konkretisierung des Projekts müssen die Kosten optimiert werden. Nur so wird eine mehrheitsfähige Lösung möglich. Es gibt viele private Hände, die bereit sind, ein solches Luzerner Weltklasse-Projekt mitzutragen.

Ich setze mich dafür ein, dass Luzern die Chance eines Musiktheaters packt und dass die Stadt sich den damit gegebenen Herausforderungen stellt. Das Inseli ist dafür der beste Standort. Das zeigen zwei unabhängige Studien. Der Ort wird neu gestaltet und aufgewertet, während die Grünfläche erhalten bleibt. Für die Määs und die Carparkplätze erarbeitet die Stadt eine Lösung.

Mit Abwarten und Tee-Trinken ist es jedoch nicht gemacht. Damit die Theater-Idee sich nicht als Luftschloss verflüchtigt, braucht es nun begeisterte und begeisternde Persönlichkeiten, welche diesem grossartigen Projekt Schub geben.

Skizze Salle Modulable Inseli Situationsskizze Salle Modulable Inseli (Quelle: http://www.lu.ch/verwaltung/BKD/bkd_aktuelles)